Mittwoch, 20. August 2014

Pilz Risotto

Ich wollte dieses Jahr unbedingt neue Salatkombinationen und Dressings ausprobieren, aber ich kam noch nicht wirklich dazu, da Salatblätter entweder portioniert zu teuer sind oder es bleibt viel zu viel davon übrig. Der türkische Supermarkt bei uns hat auch nicht so eine riesen Auswahl, sodass ich dort leider einige Salatblätter nicht bekomme, die ich möchte. Das Thema Salat behalte ich aber im Hinterkopf und werde es auch definitiv nicht vergessen. Habe nämlich schon meine Vorstellungen darüber, wie ich sie präsentieren möchte. Zwar ist der Sommer schon fast vorbei, aber macht ja nichts.  

Heute muss eine meiner Lieblingsspeisen herhalten, damit hier wieder etwas Abwechslung herrscht: Pilz Risotto!^_^

Ich mag Risotti, weil sie ziemlich schnell und einfach zuzubereiten sind. Man kann hier kombinieren, wie man möchte, bisher sind mir meine Risotti immer gelungen. Viel falsch machen kann man also nicht, außer man lässt es anbrennen. Nun aber genug geplappert, jetzt kommt das Rezept!

                   Zutaten à 2 Personen
                   450 gr Risottoreis
                   4-5 große Champignons
                   750 ml Brühe
                   Kochwein
                   1 x Zwiebel
                   Pflanzen-Öl
                   Salz & Pfeffer                                              2 x Knoblauchzehe
Zubereitung
Champignons und Knoblauchzehe in Scheiben schnei-den, Zwiebeln würfeln. In einem großen Topf das Öl (z.B. Olivenöl) erhitzen. Man kann auch alternativ Butter ver-wenden. Champignons anbraten und wenn sie halb durch sind, Zwiebeln und Knoblauch mit anbraten. Ich schiebe dabei die Pilze nach außen, sodass ein offener Kreis in der Mitte des Topfes zu sehen ist und brate da das Gemüse an. Warten bis es glasig und leicht bräunlich ist. Schnell den Risottoreis hinzugeben und dann das Ganze mit einem Kochwein (weiß wird bevorzugt, ich habe hier Rotwein verwendet) ablöschen. Je nach Gefühl, aber nicht die ganze Flasche! Am besten so viel, dass das Risotto zwar drin schwimmt, aber nicht überdeckt ist.Nachdem der Wein eingezogen ist Kellenweise immer wieder die Brühe (egal ob Gemüse, Rind oder Huhn, ich hab hier z.B. einfach Rind genommen) hinzugeben. Also eins, zwei Kellen hineingießen, immer wieder rühren und warten, bis die Flüssigkeit eingezogen ist. Dann wieder eine neue Kelle hinzugeben, also den Vorgang 3-4 Mal wiederholen.
Zum Schluss mal abschmecken, ob der Reis schön weich ist und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen und nochmal umrühren. Fertig! :D   

Dienstag, 19. August 2014

ZaraHome Jewelry Box Mirror

Die Box habe ich mir irgendwann Ende Mai/Anfang Juni bei ZaraHome im Sale gekauft, wollte sie aber trotzdem hier mal zeigen. Aktuell ist sie (und weitere Spiegelboxen) immer noch erhältlich, jedoch wieder zum alten Preis. [Klick hier] Ich stehe ja auf diesen Glamour aus der alten Zeit, so ähnlich wie der Stil von Dita Von Teese, aber vermischt mit modernen, schlichten Elementen. Und auch nur für's Schlafzimmer. ^^ Besonders schön sind auch immer die Sachen von Lisbeth Dahl :) Mögt ihr auch sowas?