Mittwoch, 7. Dezember 2011

Zwiebelsuppe


Ich hatte heute Lust eine Zwiebelsuppe zu kochen, da ich letztens in einem Restaurant eine Solche probiert hatte und sehr begeistert war. Obwohl ich eigentlich Zwiebeln gar nicht mag, hat es mir plötzlich geschmeckt. Im Internet habe ich nach einem geeigneten Rezept gesucht, aber alle Variationen waren irgendwie blöd. Also habe ich nach Gefühl gekocht. Deswegen gebe ich keinen Link zu einem Rezept an, da es meine eigene Variation ist. Sollte es das gleiche Rezept nochmal geben und vor meinem Eintrag gepostet worden sein, einfach mir bescheid sagen.


Auf jedenfall ist die Suppe super lecker!!!! Die werde ich jetzt öfters machen.



Zwiebelsuppe


Rezept für 2 Personen:

♥ 4 mittelgr. Zwiebeln
♥ Olivenöl
♥ etwas Mehl
♥ 750 ml Hühnerbrühe
♥ 100 ml Weißwein (egal wie teuer)
♥ Salz, Pfeffer
♥ Knoblauch
♥ Käse (z.B. Gauda)
♥ Toast / Weißbrot

Zuerst werden die Zwiebeln geschält und in Ringe geschnitten. Die äußeren Schalen habe ich ebenfalls mit abgepult, so dass die feinen Ringe in der Mitte übrig blieben. Dann habe ich einen normalen Topf genommen, ein bisschen Olivenöl hineingetan (ca. 1 EL) und bei schwacher Hitze die Zwiebeln 15 min darin schmoren lassen. Ab und zu mal umrühren, denn die Zwiebeln dürfen nicht braun werden.

In der Zeit habe ich noch 2 kleine Zehen Knoblauch in feine Scheiben geschnitten und nach 10 min mit in den Topf gegeben um diese mit schmoren zu lassen. Knoblauch ist sehr gesund und gut für die Durchblutung. Dann habe ich mit einem Wasserkocher 3/4 l Wasser aufgekocht und 4 TL Hühnerbrühe reingetan.

Wenn die 15 min um sind, etwas Mehl über die geschmorten Zwiebeln tun, verrühren und anschließen den Weißwein und die Hühnerbrühe hinzugeben. Danach mit Salz und Pfeffer die Suppe abschmecken. Nochmal schön umrühren, Deckel drauf und 10 min köcheln lassen.


In der Zeit den Ofen auf 200 Grad stellen, Toastbrot mit Käse belegen und anschließend in den Ofen packen.


Nachdem die Suppe fertig gekocht hat, in 2 Schüsseln auffüllen und das Toastbrot oben drauf setzen (Man würde sowieso das Brot in die Suppe tunken, deswegen habe ich es gleich in die Suppe mit hinein getan). Guten Appetit!

1 Kommentar:

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)