Montag, 30. Januar 2012

Apfelkuchen


Obwohl ich die Tochter eines Bäckermeisters bin, habe ich nie richtig gelernt zu Backen! Schuld war mein Desinteresse und der Zeitmangel meines Vaters. Als Unternehmer hat man halt viel zutun und ich konnte mir einfach nicht jeden Tag Kuchen und Brötchen reinziehen.

Und nun bereuh ich's, dass ich nicht dahinter war das Backen frühzeitig zu lernen. So taumel ich von Rezept zu Rezept und was dabei herauskommt, schmeckt meistens nicht. Nur einmal sind mir Vanillekipferle gelungen.

Kochen finde ich übrigends viel leichter als Backen, denn da hab ich keine Probleme. Doch versuche ich immer wieder zu backen und heute habe ich mich an einen Apfelkuchen getraut (Rezept hier). Da stand, dass der Kuchen ca. 45 min im Ofen bleiben sollte, doch schon bei 35 Minuten war bei mir die obere Schicht sehr knusprig. Außer bei den Äpfeln (hatte nur 2 statt 4 Äpfel Zuhause) und der Backzeit habe ich mich haargenau an das Rezept gehalten. Der Kuchen war eigentlich sehr lecker, nur versteheich nicht, wieso er nicht so schön wurde, wie auf der Seite mit dem Rezept. ^^ Irgendwas mach ich immer falsch oder lag es echt nur an den  2 Äpfel? :/

Edit: Hab die Oma meines Freundes gefragt. Ja es lag an den Äpfeln! lol
Edit: Man brauch viele, damit der Kuchen schön saftig wird

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)