Mittwoch, 7. November 2012

Lancôme Happy Day Collection 1

Als ich noch ein kleines Mädchen war, ging ich ab und zu heimlich ins Bad und schaute mir die Kosmetik meiner Mama an. Am liebsten mochte ich ihren roten Lippenstift und malte mir damit ganz vorsichtig die Lippen an. Leider sah das nie wirklich gut aus und ich fragte mich immer, wie Mama das nur hinbekommt.

Als ich dann endlich lesen lernte, las ich, dass auf der Kosmetik meiner Mutter folgendes stand: "Lancôme". Damals wusste ich nicht, was das bedeutete und irgendwann verlor ich das Interesse an Make Up.


Doch die vielen Bloggerinnen im Internet weckten wieder mein Interesse. So stöberte ich auf ihren Seiten und beobachtete mit neidschen Blicken, wie sie auf ihren Blogs von dieser wunderschönen limitierten Lancômekollektion schwärmten, die sie kostenlos testen durften und schon vor allen anderen Mädels in den Händen hielten.

Leider gehöre ich nicht zu den glücklichen Mädchen, die Gratisproben zugeschickt bekommen. Ich wäre gerne Eines. Wirklich! Besonders bei Lancôme würde ich mich freuen, weil es einen emotionalen Wert für mich hat, denn als ich das Logo sah, erinnerte ich mich plötzlich wieder an diese Erlebnisse aus der Kindheit. Doch spielt neben einem erfolgreichen Blog auch Glück eine Rolle, um auserwählt zu werden. Und dieses habe ich in solchen Sachen nie. Also bestellte ich sie mir pünktlich am Erscheinungstag.



Donnerstagabend bekam ich dann eine Mail von Lancôme. Dort stand, dass meine Bestellung stoniert wurde. Grund: Alle Artikel ausverkauft. WTF? Wie geht das? Haben am Erscheinungstag so viele Frauen vor mir bestellt?

Ich bin dann fix zu Karstadt gegangen und dort gab es die limitierte Edition! Die Verkäuferin lächelte mich an und beriet mich super. Dabei ist mir aufgefallen, dass es dumm war die Sachen online zubestellen. Man sollte sich lieber persönlich beraten lassen, um zu sehen, was einem steht. Ich hätte nämlich online zu den falschen Farben gegriffen.

An der Kasse bekam ich sogar noch 10% Rabatt und eine kleine Auswahl an tollen Proben. Ein Mascara, ein Kajal und ein Reiniger für sensible Augen. Fand ich richtig lieb!


Nun kommen wir zum eigentlichem Teil: Der wunderbaren Happy Holiday Collection <3

Der Nagellack ist der Wahnsinn! Die Farbe ist ein Traum. Es ist der teuerste Nagellack, den ich besitze und jetzt weiß ich auch, warum die so teuer sind! Die Konsistens ist sehr dickflüssig, wird aber super schnell fest. Und der Farbton ist (in meinen Augen) einzigartig und passt perfekt zu Weihnachten! Den Lack werde ich wie einen Schatz hüten! Er glitzert, ist aber matt. Irgendwie muss ich dabei an Christbaumschmuck denken.

Der lose Lidschatten ist unglaublich schön und ergibiger als die gepresste Variante. Ich habe mir den in
Champagner-Gold geholt. Der andere erhältliche Farbton ist leider kaum auf meiner blassen Haut zu erkennen, obwohl ich mir diesen eigentlich holen wollte. Deswegen ist für helle Hauttypen die Nr. 20, Lumières de Paris, empfehlenswert. ^^


Ich bin übrigends Samstag wieder losgegangen und habe mir noch zusätzlich den tollen Lippenstift geholt.
Wie der so ist und wie das alles an mir aussieht, werde ich demnächst posten. :)

1 Kommentar:

  1. Haha, wäre schön, wenn das mit dem "satt sehen" klappen würde :D Hätte ich diese Schokoblättchen, dann wären sie innerhalb von einem Tag sicher weg :D Früher habe ich immer diese Schokoverzierungen für Torten gegessen, wenn ich während einer Diät Lust auf was Süßes hatte, von denen kann man nicht so viel Essen, weil es Zartbitter ist. Das hat eigentlich ganz gut geklappt. Unter der Woche kann ich mich auch meistens an meinen Essensplan halten, aber am Wochenende ist es echt schwer, weil ich eine bin, die nachts immer viel isst -.- :D Voll der Teufelskreis, aber ich versuche halt immer wieder zu verzichten, man darf nur nicht aufgeben :D

    Ich habe mir früher auch immer die Lippen rot gemalt, Mann sah das scheiße aus :D

    AntwortenLöschen

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)