Donnerstag, 23. Januar 2014

Asiatischer Mie-Nudel-Salat (mit Hähnchen)

Ein sättigendes Mittagessen ohne schlechtes Gewissen.


Eigentlich hatte ich nach leckeren kalorienarmen Salaten gesucht, bin dann aber auf ein Rezept in der Women's Health gestoßen, was ich sehr interessant fand. Komplett übernommen habe ich es jedoch nicht, da mein Freund nicht so auf Orangen im Mittagessen steht und ich keine Lust hatte extra Brunnenkresse zu kaufen. Also habe ich das Rezept nach meinem Geschmack umgestaltet und möchte es gerne mit euch teilen! Es schmeckt wirklich sehr lecker, wenn man auf ein bisschen Süße steht, und macht echt satt! Versprochen!


                   Zutaten à 2 Personen
                   250 g Mie-Nudeln
                   300 g Hähnchen
                   1 Karotte
                   8 Radieschen
                   Salz & Pfeffer
                   Pflanzen-Öl
                   Salz & Pfeffer                                              Dressing (pro Portion)
                   3 EL Sojasoße
                   2 EL Honig
                   5 Spritzer Zitronensaft
                   Salz & Pfeffer
Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung kochen und die Pfanne mit dem Öl erhitzen. Ich habe Traubenkernöl benutzt. Dann das Hähnchenfilet von beiden Seiten für ein paar Minuten anbraten und es dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Wer kein Fleisch möchte, kann ja alternativ asiatische Pilze (Shiitake/Mu-Err) nehmen. Die Zubereitung beansprucht dann aber mehr Zeit.
Karotte und Radieschen in Scheiben schneiden. Nudeln, Gemüse und Fleisch in 2 Schüsseln portionieren, Sesam darüber streuen und zum Schluss schön das Dressing über die Portion verteilen. 

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Blog mit interessanten Posts, hast jetzt einen Follower mehr! :)

    AntwortenLöschen

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)