Mittwoch, 26. März 2014

25

Vor paar Stunden dachte ich noch, dass 25 ein feucht fröhlicher Start in ein weiteres Lebensjahr wird, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich ab heute nun sagen kann, gar keinen Opa mehr zu haben. So kurz vor der 25 noch mal ein Schlag ins Gesicht und direkt mit dem Tod konfrontiert werden. Gehört das zum Erwachsen werden dazu? Oder heißt das jetzt, dass ich Erwachsen bin, weil nach und nach die Menschen in meinem Umfeld anfangen zu sterben? Hätte das nicht noch ein kleines bisschen warten können? 

             Ein kleines bisschen noch naiv sein und denken, das alles schön ist. 

Und jetzt denke ich die ganze Zeit an meinen Papa, wie er sich gerade fühlen muss. Er hat seinen Vater verloren. Ich will meinen Papa und meine Mama niemals verlieren. Ich will nicht.

Aber was beschwere ich mich. Andere traf es in ihrem Leben schon viel härter. Meine Oma zum Beispiel. Sie verlor ihre Mutter direkt an ihrem Geburtstag. Und ihren Ehemann, meinen anderen Opa, vor 2 Jahren. Oder Freunde, die ihre Eltern/Geschwister/weitere Verwandte/Freunde verloren haben. Andere geliebte Menschen. Ich muss es leider wieder mal akzeptieren. Der Tod gehört zum Leben dazu. Und ich sollte dankbar sein, dass ich schon ganze 25 Jahre hier sein durfte.

25. Ist doch ein schönes Alter, oder? Mein Vorsatz, den ich mir am Anfang des Jahres gefasst hatte, war, dass ich das Leben genießen will. Egal wie. Egal was passiert. Jeden Tag will ich schätzen. Ob gut. Ob schlecht. Ich bin dankbar, dass ich leben darf und dankbar, für all die lieben Menschen um mich herum. Und das feiere ich heute.

Und eigentlich.. müsste man das jeden Tag feiern. Zum Wohl! 

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir alles gute zum Geburtstag und gleichzeitig auch mein Beileid für deinen Opa :(

    AntwortenLöschen
  2. Ich gratuliere Dir zum Geburtstag und nehme Dich für einen Augenblick in die Arme.

    AntwortenLöschen

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)