Donnerstag, 24. Juli 2014

Ängste. Semesterferien. Wünsche.

Ich wusste nicht ganz, wie ich den heutigen Blogtitel nennen sollte. Ich wollte euch einfach nur ein bisschen erzählen, was in meinem Leben gerade so passiert ist. Eigentlich ist nicht viel passiert. Die meiste Zeit habe ich versucht irgendwie der Hitze zu entkommen und mir permanent den Schweiß von der Stirn abzutupfen. Dabei habe ich gelernt und gelernt... und gelernt.. und wirklich gebracht hat das nichts, denn ich habe die Klausuren vergeigt. Ich fühle mich echt scheiße deswegen, aber heulen bringt ja auch nichts. Gott sei Dank bleibt mir ja noch eine allerletzte Chance im September - also Zähne zusammen beißen und durch da!

Gedanklich versuche ich gerade zu planen, wie ich meine Semesterferien, die ich seit heute genießen darf, effektiv nutzen soll. Zum einen habe ich mir vorgenommen jeden Tag mindestens eine Stunde für die Nachschreibe-Klausuren im September zu lernen. Wenn ich die nämlich nicht schaffe, dann war es das mit Jura und ich stehe wieder vor dem Nichts. Kein schöner Gedanke für mich. Zusätzlich schreibe ich noch 2 Hausarbeiten, damit ich, wenn ich hoffentlich bestehe, nicht zeitlich in Verzug komme das Studium durch zuziehen. Das wird ein "Spaß".

Zum anderen will ich aber auch ein bisschen was erleben, Freunde sehen, Reisen, Schreiben, Essen - das Leben einfach genießen. Meine Vorsätze für dieses Jahr will ich weiter erfüllen! Ein bisschen habe ich ja schon geschafft. Nur das mit den Bücher lesen und zeichnen will nicht so ganz klappen. ^^ Naja. Und so wirklich genossen habe ich mein Leben in letzter Zeit auch nicht. Es gibt nur immer so kurze Augenblicke, die wunderschön sind, aber wenigstens gibt es die.

Zum Beispiel liebe ich es momentan bei dem türkischen Supermarkt, ein paar Busstation von uns entfernt, einkaufen zu gehen. Der Obst- und Gemüsestand ist so unglaublich fantastisch bei denen! Seitdem ich dort die Lebensmittel probiert habe, kann ich gar nicht mehr woanders einkaufen gehen. Gestern waren mein Freund und ich kurz bei Reichelt und wir wussten beide nicht mehr, was wir einkaufen sollten. Außer ein paar Getränke finden wir dort nichts mehr attraktiv. Ich weiß nicht, ob das komisch ist, was ich euch erzähle, aber das Gefühl war wirklich seltsam auf einmal nicht mehr zu wissen, was man da noch kaufen soll, obwohl man Jahre lang dort ein begeisteter Einkäufer war. Hm. ;/
Jedenfalls liebe ich den türkischen Supermarkt, weil die Atmosphäre dort einfach toll ist. Ich fühle mich dann so als wäre ich im Urlaub. Ich glaube, ich mache mal Fotos davon und verfasse einen extra Blogeintrag dazu :)
Weiterhin haben mein Freund und ich ab und an mal ein paar Blümchen gekauft, die irgendwie mehr Leben in die Wohnung bringen. Natürlich musste ich alles mit der Kamera festhalten und mache demnächst wieder einen "Einblicke"-Post. Am schönsten sind aber immer die Zeiten, wo wir beide einfach beisammen sind, zusammen fernsehen, kochen, essen und sogar Joggen gehen! Jaja! Tatsächlich konnten wir uns dazu aufraffen. Ich kann es selber kaum glauben. Das Körpergefühl nach dem Joggen ist so unglaublich, dass man dieses Gefühl einfach wieder bekommen will. Morgen Abend geht's wieder los :) Ich kann es jedem wärmstens empfehlen, der sich dazu bisher noch nicht aufraffen konnte. EINFACH MACHEN! Zack zack! Man sieht dabei mehr von seiner Umgebung und es macht so unglaublich gute Laune raus zu gehen und die Stadt/Natur wahrzunehmen.

Hmmm.. Und sonst? Wie gesagt. So viel habe ich nicht gemacht, was sich aber jetzt hoffentlich ändert wird. Ab und an werde ich auch ein paar Kleinigkeiten am Blog verändern. So wie ich's halt zeitlich schaffe. Hoffe, ihr bleibt mir treu. Bin immer etwas traurig, wenn ich ein Follower wieder verliere.

Danke für Deine Aufmerksamkeit bis hierhin. :)Bis demnächst!

Kommentare:

  1. Bist du denn sicher, dass du die Prüfungen vermasselt hast? Hast du schon die Ergebnisse? Du hast in deinem Kommentar bei mir geschrieben, dass du sie "wahrscheinlich" vergeigt hast. Manchmal schätzt man seine Leistungen schlechter ein, als sie tatsächlich sind... Aber selbst wenn es daneben ging: deine Haltung ist genau richtig! Sich trotzdem auf Schönes freuen und das Lernen neben all den angenehmen Dingen mit einbauen. Du machst das schon :)

    Joggen ist leider so gar nicht meins. Das liegt nicht nur an der Kondition, denn selbst wenn ich nich völlig fertig bin, macht mir das keinen Spaß. Ich ziehe den Crosstrainer vor und lese nebenher oder höre ein Hörbuch. Ich wünschte zwar, ich wäre der Jogger-Typ, denn das wäre sicher billiger. Aber so hat halt jeder seine Präferenzen ;)

    Das mit dem Leser-Verlieren-Gefühl kenne ich... aber ich versuche mir dann immer ins Gedächtnis zu rufen, dass es um die Qualität und nicht die Quantität geht! Was nützen hunderte von Lesern, wenn keiner kommentiert und irgendwie Rückmeldung gibt? Lieber ein paar wenige, die sich ernsthaft mit dem beschäftigen, was man da schreibt :)

    Trotz allem ein schönes Wochenende!

    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übrigens: süßes Bild von dir! Ist mir jetzt erst aufgefallen - hast du das schon lange drin? Ich finds immer spannend zu sehen, wie der/die Blogger/in aussieht ;)

      Löschen

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)