Dienstag, 5. August 2014

All you need is kill - Mangareview

Manga sind meine Leidenschaft. Also bekommt ihr von mir die nächsten zwei Monate ein paar Mangareviews um die Ohren gehauen. Muhahaha. Ich beginne mit "All you need is kill", welchen ich mir letzten Monat gekauft habe.

Hier hat mich alleine schon das Cover sofort überzeugt. Dieses Gesicht starrt einen so direkt vom Bücherregal aus an, dass man einfach hypnotisiert auf den Manga zusteuert. Irgendwie kam mir der Zeichenstil auch gleich bekannt vor und - Na klar! - hier war Takeshi Obata am Werk, welcher auch schon Hikaru no Go, Death Note und Bakuman zeichnete. Somit ist der Manga mit all den detailierten Zeichnungen der reinste Augenschmaus, wie ihr auf den beiden Bildern unten sehen könnt.

Die Story stammt jedoch dieses Mal von Hiroshi Sakurazaka aus dem Jahre 2004. In dem Manga geht es um einen Typen namens Keiji Kiriya, welcher beim Militär arbeitet und sehr mächtige Außerirdische namens "Mimics" bekämpfen soll. Das sind übrigens sehr hässliche Viecher, die auch noch verdammt stark sind. Zu stark für Keiji und seine Kameraden, welche auf dem Schlachtfeld sofort sterben. Eigentlich wäre die Story hier schon zu ende, aber Keiji wacht - aus welchen Gründen auch immer - einen Tag vor Beginn den Kampfes auf seinem Feldbett wieder lebendig auf. So dreht sich dann ähnlich wie bei Täglich grüßt das Murmeltier die Geschichte darum aus dem Teufelskreis dort heraus zu kommen. Und das geht nur dann, wenn Keiji nicht stirbt. Doch leider sind die Mimics überall und Keiji stirbt von Tag zu Tag immer wieder aufs Neue. Seine letzte Möglichkeit: Stärker werden!

Vielleicht kommt dem ein oder anderen die Story bekannt vor, weil er die Verfilmung mit Tom Cruise und Emily Blunt gesehen hat. Bisher habe ich den Film noch nicht gesehen, da Tom Cruise mir nicht so sympathisch ist. Aber nachdem ich den Manga gelesen habe, habe ich doch Bock bekommen mir den Film mal "anzutun". ;)

Fazit: Wer keine Scheu vor Action und Aliens hat, wird hier mit einer spannenden Story und wunderbaren (epischen) Zeichnungen sehr gut bedient. Ich erwarte jedenfalls schon sehnsüchtig Band 2, welcher leider erst im Oktober erscheinen wird.  
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)