Montag, 13. Oktober 2014

Hausarbeit Adé! Hello Uni!

Ich kann's gar nicht glauben, dass ich tatsächlich fertig bin. Die letzte Woche war die absolute Quälerei für mich, obwohl ich ja dankbar sein muss, dass ich überhaupt die Möglichkeit habe das machen zu können. Jedoch war es wirklich ätzend. Ich musste meine Hausarbeit fertig bekommen und sie war so schrecklich gewesen.. ich kann das kaum beschreiben. Der Sachverhalt war so unfair und schwammig formuliert und die Begrenzung von 25 Seiten unter den normalen Formalien schier unmöglich. Man hätte locker 50 Seiten gebraucht um wirklich alle wesentlichen Dinge für die Prüfung des Sachverhalts mit einbringen zu können. Meinen Kommilitonen erging es nicht anders als mir. Obwohl ich schon seit August regelmäßig in der Bibliothek war um Materialien für die Hausarbeit zu sammeln, habe ich es erst auf dem letzten Drücker geschafft die Arbeit zu vollenden. Mein Tagesplan sah die letzten 7 Tage so und nicht anders aus: 

12 Uhr aufstehen -> in der Küche an der Hausarbeit schreiben, da ich dort alles wichtige in greifbare Nähe habe und der Küchentisch mir ausreichend Platz bietet -> 8 Uhr morgens pennen gehen.

Dadurch hatte ich echt keine Zeit für andere Dinge. Dabei hätte ich so gerne weiterhin kontinuierlich gebloggt.. Während der Vorlesungszeit ist das ja nicht ganz so möglich. Hatte schon Angst wegen meiner Abwesenheit wieder Leser verloren zu haben und mich erst gar nicht getraut hier nachzugucken lol. Doch habe ich sogar wieder jemand Neues dazugewonnen, was mich freut. Jaja, über sowas freue ich mich tatsächlich.
Naja. Morgen gehen für mich wieder die Vorlesungen los. Das wird wieder ein Spaß mit der ganzen Fahrerei ^^ Doch was sagt meine Oma immer?

Wat mutt, dat mutt.    

Kommentare:

  1. Omg, was für Arbeitszeiten... die sind so gar nicht meins. Nachts arbeiten ist mein absoluter Horror - im wahrsten Sinne. Da ist alles so still, so tot, ich fühle mich wie der letzte Mensch auf Erden. In dem Zustand kann nichts Produktives entstehen :D Aber Respekt für deine Disziplin und Glückwunsch, dass dus nun geschafft hast :)
    Ich wünsch dir einen guten Start ins neue Semester.

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jacy :) Danke! Ich gebe mein Bestes. Ich lerne/arbeite irgendwie lieber nachts, da dann alles ruhig ist und mich nichts ablenken kann ^^ Nur dann kann ich richtig produktiv sein. Eigentlich blöd, weil die meisten Arbeitgeber wollen, dass man tagsüber produktiv ist. Da ist deine Vorliebe von Vorteil. Liebe Grüße ^_^

      Löschen

Hallo ♥

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Kommentar hinterlässt.

Bitte frage mich nicht nach "Gegenseitiges Verfolgen". Ich will meine Bloggerleseliste nicht überstrapazieren und nur Blogs adden, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Vielleicht ist dein Blog dabei, denn ich schaue bei jedem Kommentar auch den Blog desjenigen an. Aber zwanghaftes Verfolgen finde ich nicht schön und auch nicht sehr sinnvoll :)